Um was geht es beim "Supermarkt ohne Grenzen" Design Wettbewerb?


Der „Supermarkt ohne Grenzen“ Design Wettbewerb by DESPAR ist ein Architektur- und Designwettbewerb mit dem Ziel, innovative und kreative Designs des Gesamttiroler Supermarktes von morgen zu generieren und so die Entstehung des neuen EUROSPAR Supermarktes in Sterzing, Südtirol zu begleiten.

Im Rahmen des Wettbewerbs habt ihr die Chance Teil der DESPAR Community zu werden und freie Designs eures Supermarktes auf der Plattform hochzuladen. Auch die Nicht-Designer unter euch können am Wettbewerb teilnehmen. Mit unserem speziellen Supermarkt Konfigurator habt ihr nämlich die Möglichkeit, das Innenleben des neuen DESPAR zu skizzieren und eure Ideen & Vorstellungen eines idealen Einkaufserlebnisses zu beschreiben. Außerdem könnt ihr als Teil der DESPAR Community alle eingereichten Designs und Ideen kommentieren und bewerten und mit anderen Mitgliedern diskutieren.

Eure besten Designs und Ideen haben die Chance, Geld- und Sachpreise im Wert von insgesamt € 7.250 zu gewinnen. Auf das wertvollste Mitglied der Community wartet ein brandneues Apple iPad2. Zudem werden eure Designs und Ideen in den Entwicklungsprozess des neuen EUROSPAR in Sterzing einbezogen. Somit habt ihr zusätzlich die Möglichkeit, Teil eines realen Projektes zu werden.

Ob Architekt, Designer, Hobbyingenieur, Student oder einfach nur interessiert an der Welt & Architektur von DESPAR – alle Tiroler und Nicht-Tiroler, die sich in die Entstehung des neuen EUROSPAR Supermarktes in Sterzing einbringen wollen und die Interesse daran haben, innovative Designs zu diskutieren und mit anderen zu teilen, sind auf der Plattform herzlich willkommen. Werdet also Teil der Community und zeigt uns euren „Supermarkt ohne Grenzen“!

Jetzt Registrieren!


Wie funktioniert der Wettbewerb?


Der Wettbewerb ist in zwei unterschiedliche Phasen unterteilt. In Phase 1 könnt ihr eure Designs – frei oder konfiguriert - auf der Plattform unter Mitmachen hochladen. Designs beider Kategorien können dann bewertet, kommentiert, mit anderen geteilt und diskutiert werden. Die Anzahl der eingereichten Designs ist nicht begrenzt – ihr könnt so viele hochladen wie ihr möchtet. In Phase 2 wird es dann heiß – die Community wird aufgefordert für eure Designs anhand bestimmter Bewertungskriterien abzustimmen. Ziel ist es in dieser Phase, eure Designs in der Online Welt zu verbreiten, um möglichst viele Votes zu bekommen.


Einreichung der Designs


Unter Mitmachen habt ihr die Wahl, ob ihr ein freies Design einreichen möchtet oder mittels Supermarkt Konfigurator das Interieur skizzieren wollt. Freie Designs können in sämtlichen Ausführungen – von der Skizze bis zum fotogetreuen 3D-Rendering – mittels einer einfach zu bedienenden Eingabemaske eingereicht werden. Damit eure Ideen in den Entwicklungsprozess des neuen EUROSPAR Supermarktes in Sterzing miteinfließen können, solltet ihr euch hier die Bauspezifikationen des realen Projektes herunterladen. Anschließend ist es wichtig, dass ihr eurem Design einen aussagekräftigen Titel gebt, dieses als Bilddatei hochlädt, in Bezug auf das Design und dessen Umsetzbarkeit beschreibt und anführt, welche Materialien ihr in eurem Entwurf verwendet. So bekommt sowohl die Jury also auch die anderen Community Mitglieder einen genaueren Einblick in eure Idee.

Folgende Spezifikationen sind bei der Erstellung des Designs zu berücksichtigen:

Bauspezifikationen

  • Grundfläche des geplanten EUROSPAR: 32,5m x 29m – 942,5m²
  • Höchst zulässige Gebäudehöhe: 10,50m
  • Dächergefälle: Maximal 10°
  • Geschlossene oder offene Bauweise möglich

  • Designspezifikationen
  • Mindestauflösung: 500x500 Pixel
  • Maximale Größe: 5MB
  • Dateiformate: JPG, GIF oder PNG

  • Die Nicht-Designer unter euch haben die Möglichkeit, das Innenleben des neuen DESPAR ganz leicht mithilfe des Supermarkt Konfigurators zu gestalten. Auch hier ist es wichtig, dass ihr eurem Design einen prägnanten Titel und eine differenzierte Beschreibung gebt. Wie soll der EUROSPAR von innen gestaltet werden? Welche Materialien sollen verwendet werden? Welche Produkte und Abteilungen wünscht ihr euch? Denn anhand eurer Vorstellungen für den idealen Supermarkt von innen werden die Gewinner ausgewählt. Das konfigurierte Design dient hier als eure Skizze.


    Registrierung


    Um am Wettbewerb teilzunehmen, müsst ihr euch auf der Plattform registrieren und im Zuge dessen unseren Teilnahmebedingungen zustimmen. Nach dem Ausfüllen und Abschicken des Registrierungsformulars bekommt ihr eine E-Mail mit Aktivierungslink. Sobald ihr diesem folgt, ist eure Registrierung gültig. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit, euch über den Facebook Connect Button in der oberen rechten Ecke mit einem einzigen Klick zu registrieren. Als registriertes Community Mitglied könnt ihr dann alle Funktionen nutzen und somit Designs hochladen, konfigurieren, ansehen, bewerten, kommentieren, diskutieren, für diese voten und mit etwas Glück sogar einen der begehrten Preise gewinnen.


    Timeline


    Folgende wichtige Meilensteine solltet ihr euch merken:



    Jury & Community Bewertung


    In Phase 1 können die Community Mitglieder eure Designs lediglich mittels „Gefällt mir!“ Button bewerten. Phase 2 repräsentiert den eigentlichen Votingprozess. Hier kann über eure Designs anhand bestimmter Kriterien wie Umsetzbarkeit, Innovationsgrad oder Kreativität mittels einer 5-Punkte Skala (1=niedrigste Punktzahl, 5=höchste Punktzahl) abgestimmt werden. Die Durchschnittsbewertung eines jeden Designs wird im Designpool angezeigt.

    Über die finalen Gewinnerdesigns wird eine honorige Jury entscheiden. Diese wird selbstverständlich auch die Community Bewertung in ihre Entscheidung miteinbeziehen. Außerdem bestimmt die Jury das „Wertvollste Mitglied“ der Community. Potentielle Kandidaten für diesen Titel werden während der Wettbewerbsdauer vom Wettbewerbsteam nominiert. Die Kriterien für eine Nominierung sind Aktivität auf der Plattform in Form von Diskussionen und Kommentaren, Qualität der Beiträge, sowie die Unterstützung anderer Community Mitglieder.


    Kommentare & Diskussion


    Neben der Bewertung könnt ihr euch auch aktiv an der Diskussion der Designs beteiligen. So habt ihr die Möglichkeit jedes Design zu kommentieren und auf Kommentare anderer zu antworten. Die Anzahl und Qualität eurer Kommentare erhöht natürlich eure Chancen auf den Titel des wertvollsten Mitgliedes der Community und kann somit die Juryentscheidung beeinflussen.

    Um mit anderen Mitglieder direkt in Kontakt zu treten, könnt ihr diesen auch Pinnwand Nachrichten auf deren Profilseiten hinterlassen.


    Material Cloud


    Um die freien Designs auf der Plattform zu explorieren, könnt ihr die Material Cloud verwenden. Diese funktioniert wie eine Tag Cloud und ist eine visuelle Darstellung der in den Designs verwendeten Materialien. Die passenden Material-Tags könnt ihr euren Designs beim Hochladen zuordnen. Klickt ihr auf ein Keyword in der Material Cloud, so werden euch innerhalb des Designpools alle mit dem Material vertaggten Designs angezeigt. Je größer das Keyword in der Material-Cloud angezeigt, desto mehr Designs sind mit diesem Tag versehen.


    Teilnahmebedingungen


    Um am Wettbewerb teilnehmen zu können und so die Gewinnchance auf einen der vielen attraktiven Preise zu erhalten, müsst ihr euch registrieren und die Teilnahmebedingungen des „Supermarkt ohne Grenzen“ Design Wettbewerb by DESPAR akzeptieren.

    Um was geht es beim realen Projekt?


    Hintergrund des „Supermarkt ohne Grenzen“ Design Wettbewerb by DESPAR ist der geplante Bau und die Eröffnung einer neuen EUROSPAR Filiale in der Südtiroler Gemeinde Sterzing. Mithilfe eurer Designs soll der Entwicklungsprozess des neuen Sterzinger EUROSPARS inspiriert und unterstützt werden. So wünscht sich DESPAR euren Ideeninput in Bezug auf innovative Architekturformen, präferierte Materialien und Nachhaltigkeit für die hochalpine Gegend Südtirols und Tirols. Somit habt ihr die Möglichkeit, Teil eines realen Projektes zu werden und das Aussehen eures idealen Supermarktes mitzubestimmen.


    Wo wird der neue EUROSPAR gebaut?


    Das Areal befindet sich im Süden Sterzings direkt an der Brennerstraße in der Nähe der Sportzone. Hier könnt ihr euch mehr Bilder herunterladen.





    Paul Klotz

    Geschäftsführer, Aspiag Service s.r.l.

    Paul Klotz, geboren in Zams (Austria) am 8.4.1966, Wohnsitz: Padua und Innsbruck.
    1990 Magister der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften der Universität Innsbruck
    1994 Eintritt in SPAR Österreich
    1996 Wechsel in die ASPIAG ITALIEN
    seit 2000 Amministratore Delegato der Aspiag Service und gehòrt in seine Zustàndigkeit unter anderem die Planung, Design und Realisierung von Projekten.











    Hanspeter Demetz

    Freier Architekt und Künstler

    Hanspeter Demetz, geboren 1948 in St. Ulrich, Ladiner, aber nicht von Beruf, freier Architekt und Künstler, seit 1980 Cartoonzeichner der FF – Südtiroler Wochenmagazin.
    Ideator der fünfbändigen Geschichtsreihe "Das 20. Jahrhundert in Südtirol".
    Bei Edition Raetia: "Das Bankwesen. Cartoons" (1992), "Rezepte gegen den Wahnsinn" (1998), beide mit Jul Bruno Laner, "Gröden, der Grödner und seine Sprache" (Herausgeber, 1998), "Amandas Schrank und andere Geschichten" (2003) sowie "Südtiroler Kribes-Krabes" (2005).












    Lisa Forer-Naumann

    Organisations – und Marketingberatung für ff Media GmbH Bozen

    Lisa Forer-Naumann wurde in München geboren, hat Abitur, ein Sport - und Romanistikstudium.
    Staatl. gepr. Skilehrerin in Deutschland und Italien, Marketing – und Salesmanagement für American Express, DAB Bank, Bogner Organisations – und Marketingberatung für ff Media GmbH Bozen ( seit 2010 ).
    Nach meiner Münchner Studentenzeit bin ich für ein paar Jahre nach Südtirol gezogen. Danach hat mich neben dem Aufbau meiner beruflichen Karriere das Ausland gelockt. Von Frankreich über Portugal, USA und Kanada habe ich meinen Horizont erweitert und so manchen Supermarkt gesehen.















    Michaela Wolf

    Architektin

    Michaela Wolf, Arch., 1979 in Meran geboren.
    Studium an der Leopold-Franzens Universität Innsbruck, an der Architectural Assocation in London und am Politechnico Mailand. Zahlreiche Studien - bzw. Auslandsaufenthalte (New York, Tokyo, Wien, Griechenland…)
    seit 2008 partnerin von gerd bergmeister
    seit 2010 bergmeisterwolf architekten
    seit 2010 mitglied im redaktionsteam turrisbabel
    Zahlreiche Veröffentlichungen, Anerkennungspreise, Wettbewerbserfolge Teilnahme an Workshops, Jurien und Vorträgen im In- und Ausland.

    Freie Designs


    1. Platz
    BERGKRISTALL

    Jury-Statement:
    Der Entwurf verkörpert Innovation, Wandelbarkeit und Zeitgeist. Gleichzeitig begeistern das Spiel mit dem Logo und die klare Struktur des Designs. Durch Multiplikation einer einfachen Form ist der Bau beliebig erweiterbar, bietet höchst flexible Gestaltungsmöglichkeiten der gesamten Fassade sowie der Verkaufsfläche und lässt das Experimentieren mit unterschiedlichen Formen und Materialien zu – ein Zauberwürfel in Sterzing’s Berglandschaft.

    2. Platz
    Despar green 3
    by M@x

    Jury-Statement:
    Hauptmerkmal dieses Designs ist die intelligente, tageslichtaktive Fassade, welche das Spiel mit Licht zum Highlight macht. Trotz seiner klaren und unaufdringlichen Strukturen, erweckt der Entwurf einen dynamischen, spielerischen und qualitativ hochwertigen Eindruck – Funktionalität trifft auf Flexibilität.

    3.Platz
    Eurospar esperienza Natura

    Jury-Statement:
    Obwohl die Ausarbeitung des Designs noch perfektioniert werden kann, hat das Konzept durch den innovativen Einsatz von Holz voll und ganz überzeugt. Zeitgemäß steht der Entwurf für „Bio“ im Aspekt und fügt sich nahtlos in die alpine Berglandschaft ein – einfach gesagt: Innovation trifft auf Tradition.

    Konfigurierte Designs:



    1. Platz
    Tecnologia e rispetto dell'ambiente
    by Gaia
    2. Platz
    nature despar
    3. Platz
    Despar
    by iara
    Most valuable community member

    Statement Jury & Community Management:
    Danyzn war während der gesamten Dauer des Wettbewerbs ein absolut aufmerksamer, aktiver und zentraler Teilnehmer. Er hat sowohl das Contest Team als auch die Community tatkräftig unterstützt und in relevanten Situationen als zuverlässiger Mediator fungiert. Seine Beiträge – egal ob Design, Nachricht oder Kommentar – waren stets qualitativ hochwertig und konstruktiv. Wir danken Danyzn für seine uneingeschränkte Motivation und rege Unterstützung.


    Preise


    Kategorie: Freie Designs

    Die drei Kategorien sind Innovationsgrad, Kreativität und Umsetzbarkeit. 

    1. Platz: € 3000
    2. Platz: € 1500
    3. Platz: € 500

    Kategorie: Konfigurierte Designs

    Die Kriterien für das Design sind Qualität des Konzepts und Kreativität.

    1. Platz: € 1000
    2. Platz: € 500
    3. Platz: € 250

    Kategorie: Most Valuable Member

    Special Award Konfigurierte Designs: Apple iPad 2